Strom vom Kiefer

kieferstromBei den diversen Versuchen, den menschlichen Körper zur Stromgewinnung einzusetzen, ist die Wissenschaft nun beim Kiefer gelandet: Forscher der École de Technologie Supérieure in Montreal haben eine Vorrichtung gebastelt, die die Kinnpartie energetisch ausbeuten soll.

Dafür haben sie piezoelektrische Fasern verwendet,die unters Kinn gespannt werden; dort gehalten werden sie von den Kopfhörerschalen, an denen sie befestigt sind( falls irgend jemand vermutet haben sollte, der Vorgang sei mit übermäßiger Geräuschentwicklung verbunden).

Sonderlich viele Energie allerdings lässt sich mit der Vorrichtung nicht gewinnen, nicht einmal, wenn man so gründlich kaut, wie man es am elterlichen Abendbrottisch immerhin erzählt bekommen hat: Mehr als 10 Mikrowatt in der Minute sind nicht drin, und damit flackert nicht einmal eine Taschenlampe.

Aber schön, dass sich die Wissenschaft darüber auch mal Gedanken gemacht hat. [dieter]

[via Übergizmo]

Dieser Beitrag wurde unter zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s