Oru: Smartwatch kann Akku

Oru-smartwatchSchon wieder eine Smartwatch? Ja, schon wieder eine Smartwatch – aber diesmal eine, die sich nicht wegen der notwendigen Bluetooth-Verbindung zum Smartphone als betriebszeitverkürzender Stromsauger erweist.

Im Gegenteil. Oru soll nämlich auch noch als Zusatzakku dienen.

Oru bietet die üblichen, inzwischen wohlbekannten Features, die die Konkurrenz auch offeriert, will sich aber mit zwei Funktionen von ebendieser absetzen.

Das ist zum einen das Akku-Feature: Verbindet man Smartphone und -watch per USB, kann die Uhr Strom liefern und die Laufzeit des Handys um zwei bis sechs Stunden verlängern, wie es heißt.

Orzu selbst spart Strom, weil es zwei Displays hat. Ein TFT-Touchscreen ist bei Bedarf für alles Farbige gedacht, während ein ständig aktiviertes ePaper-Display auf der anderen Seite simplere Informationen in Schwarzweiß liefert. Ob der Wechsel zwischen Vorder- und Rückseite wirklich so praktisch ist, wenn man das Gerät gerade am Handgelenk trägt, sei dahingestellt, aber wer sich für eine Smartwatch interessiert und nicht unbedingt etwas von einem der großen Hersteller erwerben will, sollte einen Blick riskieren, zumal der derzeit noch angebotene Early-Bird-Preis von 150 Dollar ausgesprochen konkurrenzfähig wirkt. [dieter]

[Indiegogo]

Oru-smartwatch3 Oru-smartwatch2

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s