SmartMat: „Die erste intelligente Yoga-Matte der Welt“

smartmatSchon die gute alte Wii setzte ja unter anderem darauf, dass man sie (in der Sport-Ausgabe) auch dazu benutzen konnte, Yoga-Übungen zu machen – das soll nun die SamrtMat perfektionieren.

Das soll mit einem Haufen integrierter Sensoren geschehen, die dann wiederum Informationen an eine App liefern.

Die SmartMat verspricht die Entwicklung eines individuellen Profils und entsprechender Korrekturen bei den Übungen; außerdem kann man sich mit der App mit anderen Nutzern vernetzen etc. pp.

Klingt alles gut, aber mit meinen eigenen Wii-Erfahrungen und bescheidenen Yoga-Kenntnissen bin ich da doch sehr vorsichtig: Schließlich sind die Sensoren letztlich allein auf die Information angewiesen, an welchen Stellen der Matte welcher Druck ausgeübt wird, und das erscheint mir nicht ausreichend, um Fehlhaltungen zu korrigieren, zumindest bei Anfängern nicht.

Angesichts der Schäden, die man sich beim unvorsichtigen Üben ganz prima holen kann, bin ich da eher vorsichtig – aber vielleicht irre ich mich ja auch und die gut 700 Unterstützer haben recht, die das Indiegogo-Projekt schon durchfinanziert haben. Wer zu ihnen zählen möchte, ist ab 347 Dollar fabei. [dieter]

[Indiegogo]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s