B4RM4N: So kann jeder mixen

b4rm4nNicht jedem ist die Gabe in die Wiege gelegt worden,  einen perfekten Cocktail zusammenrühren zu können, aber derartige angeborenen Handicaps lassen sich im digitalen  Zeitalter bekanntlich schnell mit etwas Elektronik beheben.

Zum Beispiel mit Hilfe von B4RM4N, einer Kombination aus Mix-Becher und App, die verspricht in vier Schritten zum perfekten Drink zu verhelfen.

Schritt 1 ist dabei einfach die Einrichtung des ganzen Systeme: App starten und per Bluetooth Smartphone und Mix-Becher koppeln.

Im zweiten Schritt wählt man in der App den Drink und die gewünschte Menge aus (B4RM4N kann bis zu drei Drinks auf einen Schlag mixen). Im nächsten Schritt heißt es, die einzelnen Ingredienzien zuzugeben: Was in welcher Reihenfolge in welcher Menge fällig ist, signalisieren die App und LEDs auf der Becher-Außenseite sowie Warngeräusche.

Im vierten Schritt muss man zu guter Letzt dann noch selbst Hand anlegen (was aber auch bedeutet, dass man den Drink als „selbstgemacht“ bezeichnen darf) und das Ganze durchschütteln – damit auf dem letzten Meter keine Probleme entstehen, passt hier ein integrierter Accelerometer auf.

Das Promo-Videoi zeigt, wie das bei einem trockenen Martini funktionieren würde; wer danach restlos überzeugt ist, kann ab 99 Dollar in die Finanzierung bei Kickstarter einsteigen. [dieter]

[Kickstarter]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s