Sharp lässt die kleine Schwester saugen

sharp_cocoroboDer staubsaugende Roboter hat als Novum ausgedient, was bedeutet, dass man sich schon was einfallen lassen muss, wenn man in dieser Kategorie ein neues Gerät auf den Markt bringen will.

Shrp hat sich für die Kundschaft in Japan ein Modell namens COCOROBO Imouto Ver. RX-CLV1-P einfallen lassen. Das klingt umständlich, bietet aber wirklich mal was anderes.

Für den Staubsauger hat man nämlich nicht nur von einem Manga-Künstler eine „kleine Schwester“ (das bedeutet Imouto nämlich wohl) aufs Gehäuse malen lassen, sondern das Gerät kann auch tatsächlich mit seinem Besitzer kommunizieren (zumindest rudimentär) – dazu wurden Schauspielerstimmen eingesetzt.

Wenn der Haushalts-Roboter seinen Pflichten nachgeht, gibt er Antworten auf Fragen wie die nach dem Glückskeksmotto des Tages (oder so ähnlich) oder äußert Reaktionen wie auf das Lob, dass er seien Arbeit aber gut erledige.

Laut Sharp ist das Produkt eine Reaktion auf Kundenwünsche wie „Ich möchte mit einem Roboter zusammenleben, der wie eine  jüngere Schwester ist“ und „Ich möchte gerne mit einem Roboter kommunizieren, der eine attraktive Stimme hat“. Tja, Wünsche hat der Mensch …

Und erfüllt werden die für umgerechnet 1.080 Euro, und zwar ab Januar (Bestellungen dafür kann man bis zum 15. Dezember abgeben). [dieter]

[via Akihabara News]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s