Everykey: Passwort im Armband

everykeyEverykey ist ein neuer Versuch, der immer größer werdenden Flut von Passwörtern Herr zu werden, die wir benötigen, um unseren digitalen Krimskrams zu managen (zumindest, wenn man nicht für alles das selbe Passwort verwendet).

Gespeichert werden sollen sie nämlich auf diesem einem Fitness-Armband ähnlichen Gerät, auf dem sie mit AES- 128-bit-Verschlüsselung gespeichert sind.

Alles, was sich in einem Umkreis von drei Metern befindet (und Bluetooth-fähig ist) wird dann automatisch entsperrt; alles, was sich nicht in diesem Radius befindet, ist dagegen unzugänglich.

Everykey funktioniert ansonsten mit herkömmlichen Sicherheitsstrategien: Wenn man das Armband verliert oder es gestohlen wird, ruft man den Hersteller an oder schickt ihm eine Mail, und es wird gesperrt. Mit manueller Eingabe kann man dann zum Glück weiterhin seine Geräte entsperren.

Bei Kickstarter kann man derzeit noch für 50 Dollar einsteigen; geplanter Liefertermin ist März 2015. [dieter]

[Kickstarter]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Everykey: Passwort im Armband

  1. Ramona Kramp schreibt:

    Hat dies auf Hotel- und Content-Marketing im Allgäu rebloggt und kommentierte:
    wenn das Design für uns Frauen noch ein wenig geschmackvoller wird, dann trage ich einen „Everykey – meine Passwörter im Armband …“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s