Japan: Handy-Gehäuse zum Anbeissen

hamee_gyozaDas Handy-Gehäuse in Hühnerschenkelform war offenbar nur ein Indikator dafür, dass man in Japan sein Smartphone in zunehmendem Maße gerne als Nahrungsmittel tarnt.

Neu gibt es jetzt auch  (für iPhone und iPhone6) eine Hülle, die suggeriert man habe eine Portion Gyoza auf seinem Telefon abgelegt.

Die durchaus wohlschmeckenden, knusprig frittierten Teigtäschchen sind hier lebensecht nachgebildet – eines davon sogar in angeknabberter Formn, damit man die Füllung zu Gesicht bekommt.

Obendrauf gibt es auch noch einen Smartphone-Ständer, er so aussieht wie ein Schälchen mit dem passenden Dip (wahrscheinlich muss man sich da zuerst überwinden, aber die Sauce ist natürlich keine), und das alles gibt es für jeweils umgerechnet 73 Euro. [dieter]

[via Akihabara News]

hamee_gyoza4 hamee_gyoza3 hamee_gyoza2

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s