ORA: Kugel statt Kabel

oraÜber Ladekabel kann man durchaus geteilter Meinung sein: Einerseits ermöglichen sie zwar die Platzierung des aufzuladenden Geräts in gewisser Distanz zur Steckdose; andererseits neigt das Kabel dann, wenn es nicht benötigt wird, erfahrungsgemäß zur chaotischen Verdrehung.

Für Menschen, die letzteres für das größere Problem halten, hat Albert Shane Ora erdacht.

Bei Ora landen sämtliche Stecker (der für die Steckdose und der für das Gadget, das Strom bekommen soll) im Inneren einer Kugel. Bei Bedarf wird der Ora-Ball gedreht und kann seine Dienste verrichten.

In dem Demo-Video sieht das ganz praktisch aus, auch wenn die Kugel vielleicht nicht wirklich transportfreundlich ist.

Wie weit Shane mit dem Produkt ist, ist leider nicht klar, aber in den Zeiten des Crowdfundings sollte da was gehen. [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s