Breathometer Mint: Immer frischer Atem, niemals dehydriert

breathometerMundgeruch und Dehydration sind ja beides Dinge, die man nicht so schätzt, und da war es im Zeitalter des alleskönnenden Smartphones fast schon überfällig, dass man sich dieser beiden Probleme annimmt – wie üblich mit App und SEnsoren.

Das Projekt, das hier Abhilfe schaffen soll, nennt sich Breathometer Mint und sammelt gerade bei Indiegogo Geld ein.

Das System besteht aus einer Scheibe, die man in den Mund nimmt (die nennt sich Mint), um die dortige Luftqualität zu untersuchen, und der App Breathometer, die aus den übermittelten Daten ableitet, ob man schon zur Belastung für die Mitmenschen geworden ist und wie es um den eigenen Wasserhaushalt bestellt ist.

Gemessen werden volatile Schwefelkomponenten, deren Anstieg mit schlechten Gerüchen verbunden ist; der Dehydration ist man per Messung der Feuchtigkeit der Mundschleimhaut auf der Spur. Sind die Resultate kritisch, gibt es einen Hinweis, dass man ein Pfefferminz einschmeißen und/oder etwas trinken soll.

Für Menschen, die außerhalb Nordamerikas leben, liegt der Einstiegspreis bei 149 Dollar – das ist nicht billig, aber wenn man tatsächlich unter Mundgeruchproblemen leidet, bekommt man die Summe vielleicht durch eine Kollekte im Kollegenkreis zusammen. [dieter]

[Indiegogo]

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s