Beachbot: Zeichnungen im Sand

beachbot1In Zusammenarbeit mit der ETH Zürich hat Disney einen Roboter entwickelt, dessen Aufgabe darin besteht, Bilder zu malen.

Und zwar nicht mit dem Pinsel auf die Leinwand, sondern mit einem Rechen in den Sand am Strand.

Der Beachbot, wie er passenderweise getauft wurde, bewegt sich auf speziellen Ballonreifen fort, damit sichergestellt ist, dass er nicht im Sand stecken bleibt; gelenkt wird er von einem Laser-Sensor.

Die Bilder, die er malt, können entweder vorab in das System des Beachbots geladen werden oder live von einem Zeichner gestaltet und übertragen werden.

Der Rechen, dessen Zinken unterschiedliche Stärken haben, ist am „Schwanz“ des ca. 60 cm langen Roboters in Schildkrötenform befestigt.

Kaufen wird man den Roboter wohl eher nicht können – aber bei Promo-Veranstaltungen von Disney wird man ihn wohl zu sehen bekommen … [dieter]

[via Popsci]

beachbot2

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s