Evolution: Drohnen zur Drohnenbekämpfung

drohneDrohnen sind  inzwischen auch in private Hand gelangt, so dass sie praktisch überall herumschwirren und z.B. Bilder machen könnten, und da ist es fast schon zwingend logisch, dass das auch eine Gegenbewegung auf den Plan ruft.

Und so soll man in absehbarer Zeit den eigenen Luftraum vor Drohnen schützen können – mit Hilfe einer eigenen Drohne namens Rapere.

Rapere soll bei Annäherung einer unerwünschten Drohne in die Lüfte steigen und mit Hilfe von 12 hochauflösenden VGA-Kameras sein Ziel ausmachen.

Dann steigt Rapere über das auszuschaltende Objekt und lässt eine Art Leine herab, in der sich die Rotoren der attackierten Drohne verfangen sollen, die dann abstürzt oder zumindest zur Notlandung gezwungen wird. Das alles soll in maximal zwei Minuten über die Bühne gehen.

Das wirft natürlich die eine oder andere juristische Frage auf, die noch zu klären sein wird, aber immerhin sind wir so dem Szenario des privaten Luftkriegs ein Stück näher gekommen. [dieter]

[via Geek]

drohne2

 

 

http://www.geek.com/news/drone-being-developed-with-sole-purpose-to-kill-other-drones-1613614/

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s