Textblade: Hilfe für die dicken dummen Finger

textblade1Selbst ich bin beim Tippen auf dem Touchscreen inzwischen einigermaßen flink geworden, aber wahrscheinlich gibt es dennoch weiterhin genügend menschen, die mehr mit Korrigieren als mit Schreiben beschäftigt sind.

Ihnen soll Textblade eine Hilfe sein.

Dieses Mini-Keyboard lässt sich problemlos zusammenklappen; man kann es also auch ohne weiteres mit sich herumtragen. Mit dem Telefon kommuniziert die Tastatur über Bluetooth – nach ein paar Minuten Ladezeit soll man eine ganzen Monat damit arbeiten können.

Einen Haken  hat die Sache allerdings doch, und das ist die Anordnung der Tasten (jeweils drei übereinander). Das dürfte Umgewöhnen erfordern, aber das kann man ja lernen, während die dicken dummen Finger sich nun mal nicht so leicht ändern lassen. Kostet 99 Dollar. [dieter]

[via Red Ferret]

textblade2

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Textblade: Hilfe für die dicken dummen Finger

  1. Dr. Azrael Tod schreibt:

    ich bin dann doch eher für so „stowaway“-keyboards (mechanische Falttastaturen)
    das funktionierte schon 2002 ziemlich gut mit meinem HP Jornada und wäre heute mindestens genauso gut zu realisieren (z.B. generisch BT statt proprietärem Anschluss)

    Sonderlich größer war das zusammengefaltet auch nicht, dafür hat man ordentliche Tasten mit haptischem Feedback.

    Leider stellt heute keiner mehr sowas in vernünftiger Qualität her.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s