Pixie: AR hilft Vergesslichen

pixie1Es herrscht ja kein Mangel an Clips und Ähnlichem, das man an denjenigen Gegenständen befestigt, die man am häufigsten verlegt, und die Signal geben, wenn man auf der Suche ist.

Pixie aber erfüllt diese Aufgabe nicht mit schnöder Fiepserei oder so, sondern setzt Augmented Reality (AR) ein.

Wie gewohnt wird der Sensor an dem Hab und Gut befestigt, das überwacht werden soll; um es zu suchen, startet man eine App auf dem Smartphone und betrachtet seine Umgebung mit dessen Kamera.

Dort, wo sich der vermisste Gegenstand befindet, ist dann ein Kreuz zu sehen, angeblich fast auf den Zentimeter genau.

Das könnte das Wiederfinden schon deutlich erleichtern; kosten soll der Spaß 40 Dollatr für einen Viererset. [dieter]

[via Geeky Gadgets]

pixie2

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s