Touchpoint 2.0: Kampf den kalten Fingern

Touchpoint-2.0Die kalte Jahreszeit neigt sich erkennbar dem Ende zu, aber da sie mit einiger Verlässlichkeit wiederkommt und Crowdfunding-Projekte sowieso ihre Zeit benötigen, lohnt es sich, vorausschauend mal diese Handschuhe mit dem Namen Touchpoint 2.0 ins Auge zu fassen.Die nämlich sollen das klassische Problem, dass man im Winter sein Smartphone mit Handschuhen nur schlecht bedienen kann, mit Hilfe von NFC lösen.

Die entsprechenden Chips sollen es nicht nur erlauben, mit den Fingern auf dem Touchscreen zu agieren, als habe man gar keine Handschuhe an, sondern sie lassen sich auch programmieren, um bei Berührung des Smartphones vorprogrammierte Aktionen auszulösen.

Je zwei NFC-Chips sitzen auf einem Handschuh, und zwar am Mittelfinger und am Handgelenk; programmiert werden sie mit einer eigenen Open-Source-App.

Klingt insgesamt ganz praktisch, und auch die Qualität des Leders scheint OK zu sein, so dass der Preis von 60 kanadischen Dollar, zu dem man sich derzeit an der Finanzierung beteiligen kann, nicht übertrieben erscheint. [dieter]

[Kickstarter]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s