Lego Computer: Nicht billig, aber stilvoll

lego_computer1Selbstverständlich eignen sich die Allzweck-Plastikbausteine von Lego auch dazu, ein Computer-Gehäuse zu bauen.

Das erfordert zwar Umsicht bei Komponenten wie der Kühlung, aber das sind Problem, die zu bewältigen sind – allerdings nicht zu Discount-Preisen.

Mindestens 999 Dollar nämlich verlangt Mike Schropp von Total Geekdom für seien Kreationen, die nicht nur aus Lego-Steinen zusammengesetzt sind, sondern am Ende selbst an einen Viererblock erinnern.

Den Lego Computer gibt es in drei Varianten, die sich bei Prozessor und RAM unterscheiden; als Speicher wird in allen Varianten eine 120GB-SSD angeboten, und WiFi und Bluetooth sind ebenfalls immer mit an Bord.

Die obere Abdeckung gibt es noch in zwei weiteren Varianten, und außerdem läuft ein RGB-LED-Band um das Gehäuse, das man ebenfalls individuell gestalten kann.

Insgesamt wirkt das ziemlich stilsicher – wenn nur der Preis nicht wäre … [dieter]

[via Technabob]

lego_computer2 lego_computer_3

 

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lego Computer: Nicht billig, aber stilvoll

  1. Pingback: Lego Computer: Jetzt wird’s preiswert (naja, relativ) | 11tech

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s