Pillendose 2.0

alz_01Man muss nicht einmal allzu senil sein, um die regelmäßige Einnahme von Tabletten zu vergessen (wie ich aus eigener Erfahrung weiß) – und dann steht man vor dem Problem, dass man nicht mehr weiß, was man schon intus hat und überlegt, ob man jetzt noch eine wirft oder besser eine Runde aussetzt.

Aber auch dafür könnte es eine Wearable-Lösung geben.

Zumindest, wenn das Konzept von Asal Hazrati umgesetzt wird: das nämlich sieht die Integration von Armbanduhr und Pillendose in einem Gerät am Handgelenk vor.

Was bedeutet, dass man zum vorgesehenen Zeitpunkt fürs Medikamentenschlucken alarmiert wird und dass dann auch die Pille ausgespuckt wird.

Gedacht ist das in erster Linie für Alzheimer-Patienten, aber ich denke mal, dass so eine Gedächtnisstütze auch für andere Menschen, die regelmäßig Tabletten nehmen müssen, geeignet wäre. [dieter]

[via Yanko]

alz_02 alz_04

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s