TeeBot: 3D-Drucker im Koffer

teebot1Beim Liebäugeln mit dem Erwerb eines 3D-Druckers mag sich bei dem einen oder anderen Interessenten auch die Frage stellen, wohin man dieses Gerät denn noch stellen soll.

Das will das Kickstarter-Projekt TeeBot ganz einfach beantworten: Dieser Drucker wird mit passendem Koffer geliefert, den man nach Gebrauch zuklappt und in eine Ecke schieben kann. Und natürlich kann man sich mit dem Koffer auch auf Reisen begeben.

Der Koffer misst 340 x 460 x 150 mm; das Druckvolumen beträgt 200 x 160 x 200 mm. Das ist zugegebenermaßen überschaubar, aber da der TeeBot vor allem durch Mobilität überzeugen will, dürfte man damit leben können.

Der Drucker läuft mit der Firmware Marlin und hat einen SD-Kartenslot und einen LCD-Controller, so dass man ihn auch ohne PC bedienen kann.

Es gibt zwei Versionen des Geräts: Wer es selbst zusammenbauen möchte, bekommt das Kit für 400 Euro; bei der fertig zusammengesetzten Variante ist man mit 500 Euro dabei. [dieter]

[Kickstarter]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s