Gloveone: Virtual Reality zum Anfassen

Gloveone-Virtual-Reality-Glove

Bislang hat man sich bei der Erschaffung virtueller Welten vor allem auf deren visuelle Gestaltung konzentriert – das aber, so meinen die Erfinder von Gloveone, könne nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Denn schließlich gebe es in VR-Umgebungen ja auch Dinge zu ertasten und zu erspüren, und genau das soll ihr Datenhandschuh leisten.Gloveone nämlich ist mit 10 Aktoren versehen, die haptisches Erleben ermöglichen sollen. Diese Aktoren sind auf Handfläche und Fingerspitzen verteilt; sie können unabhängig von einander unterschiedlich vibrieren.

Gloveone kommuniziert per Bluetooth und kann dank eines integrierten Akkus vier Stunden unabhängig operieren.

Der Handschuh soll praktisch mit allem kompatibel sein, was es an verwandter Technologie so auf dem Markt gibt, zum Beispiel der Kinect.

Ob das wirklich klappt, wird sich dann wohl aber erst in der Praxis zeigen – wer daran teilhaben möchte, ist ab 170 Dollar dabei (für einen einzelnen Handschuh). [dieter]

[Kickstarter]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s