Gerücht: Das Ende der SIM-Karte?

sim-kartenSIM-Karten haben ja viel von einem notwendigen Übel: Das beginnt schon beim Reinfummeln ins Gerät und geht dann weiter bis zu dem ärgerlichen Umstand, dass die Karte das dazugehörige Telefon an eine bestimmte Nummer bindet (sofern man keien Dual-SIM-Lösung hat).

Das alles aber könnte ein Ende haben, wenn man einem Bericht der Financial Times Glauben schenken will, der vermeldet, Samsung und Apple seien auf dem Weg zur elektronischen SIM-Karte.

Die  beiden Unternehmen sollen Gespräche mit der GSMA führen, dem Verband der GSM-Mobilfunkanbieter, deren Ziel es ist, eine Alternative zu dem Plastikstück zu bieten, mit dem man sich derzeit noch herumärgert. Die elektronische Alternative würde dann nicht nur den unproblematischen Wechsel von Anbietern und Telefonnummern ermöglichen, sondern er soll auch zusätzliche Funktionen ermöglichen.

Apple hat mit Apple SIM bereits eine Lösung dieser Art entwickelt; das so etwas allerdings schnell auf den Markt kommt, ist nicht wirklich zu erwarten. Die GMSA ist zwar generell aufgeschlossen, heilt es, aber vor 2016 sei nicht zu erwarten, dass es eine Lösung gibt, auf die sich alle Beteiligten verständigen könnten. [dieter]

[via Übergizmo]

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter it news, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s