Camera Restricta: Fotos ohne Klischees

camera restrictaEs gibt Menschen, die machen gerne Fotos von bekannten Motiven mit ihren Freunden oder (im Zeitalter des Selfies) mit sich selbst im Vordergrund. Und es gibt Menschen, die originelle Fotos machen wollen.

Für sie ist die Camera Restricta gedacht.

Die hat der Designer Phillipp Schmitt erdacht: Sie soll über eine Internet-Anbindung verfügen und selbstständig nachschauen, ob sich ein Motiv, das man aufnehmen möchte,  nicht vielleicht schon vieltausendfach vorhanden ist.

Und bevor jetzt die praktischen Einwände kommen: Ja, die Camera Restricta ist lediglich ein Konzept – auch wenn die Idee nicht komplett unrealisierbar sein dürfte. Und  reizvoll wäre die Idee ja schon, die Aufnahme von allzu klischeebeladenen Fotos einfach zu verbieten – zumindest für alle, denen die Bilder anschließend vorgeführt werden. [dieter]

[via Übergizmo]

camera restricta 2

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, intertubes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s