Japanischer Roboter lernt amerikanische Umgangsformen

pepperx299_0Auch Roboter müssen sich  mit kulturellen Unterscheiden beschäftigen und sich anpassen.

Das bekommt gerade die japanische Blechkiste Pepper zu spüren, die sich gefälligst an amerikanische Umgangsformen gewöhnen soll.

Denn während es in Peppers Heimatland schon ausreicht, irgendwie niedlich und ein bisschen albern zu sein, um Herzen für sich zu gewinnen, erwartet man in den USA eher, dass er zackig zur Sache geht.

So richtig viel kann der Roboter zwar noch nicht, aber immerhin hat man ihm schon beigebracht, regelmäßig ein High Five anzubieten, und seine Ausdrucksweise ist auch direkter als in seinem Heimatland.

Derzeit soll Pepper vor allem in der Kundenbetreuung in Geschäften zum Einsatz kommen, wo er zum Beispiel helfen soll, bestimmte Artikel zu finden, wobei er dann die übliche sinnlose Konversation macht, die man von Verkaufspersonal gewohnt ist.

Hundertprozentig allerdings scheint er das noch nicht zu beherrschen – sich von Kunden auch zu verabschieden hat er offenbar noch nicht gelernt, so dass wohl noch an den Manieren gefeilt werden muss … [dieter]

[via MIT Technology Reviewpepperx299_0]

 

http://www.technologyreview.com/news/541171/a-japanese-robot-is-learning-the-american-way/

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s