Zahn aus dem 3D-Drucker sorgt für Mundhygiene

3d-zahnEin bisschen ist es wie beim Six Million Dollar Man („We can rebuild him. We have the technology. We can make him better than he was. Better…stronger…faster“): Wer einen Zahn verliert, könnte künftig ein Implantat aus dem 3D-Drucker bekommen, das dem Original überlegen ist.

Weil es auch noch auf die Mundhygiene achtet.

Das probieren jedenfalls Forscher der Universität Groningen aus: Sie haben Zahnersatz aus einem Material angefertigt, das den Bakterien im Mundraum das Leben schwer machen soll.

Dabei sollen nur Bakterien vernichtet werden – dem Träger eines solchen Kunstzahns soll kein Leid geschehen können. Bei ersten Versuchen hat man 99 Prozent der Bakterien erwischen können; bevor die Technik aber auch beim Zahnarzt Eurer Wahl zum Einsatz kommt, muss noch weiter getestet werden. Aber vielleicht erleben wir so ja ncoh eine Ära, in der der Mundgeruch ausgestorben ist. [dieter]

[via New Scientist]

Dieser Beitrag wurde unter zukunft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s