FES: eInk-Uhr (aber nicht smart)

fesAls ich mir seinerzeit via Kickstarter eine Pebble zugelegt habe, war ich eigentlich weniger von den Möglichkeiten des Einsatzes als Smartwatch fasziniert, sondern davon, dass man das Display auf Knopfdruck ändern kann.

Für Menschen, denen es ähnlich geht, ist die FES gedacht.

Und die geht tatsächlich noch einen Schritt weiter: Auch für das dazugehörige Armband lassen sich wechselnde Muster wählen.

Der Natur der Sache nach ist das natürlich immer nur Schwarz-Weiß, was aber gut zum ingesamt sehr reduzierten Design der Uhr passt.

Kostet 240 Dollar, ist derzeit aber nur in Japan erhältlich (was sich aber ändern sollte immerhin gehört der Hersteller zur Sony-Gruppe). [dieter]

[via Uncrate]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu FES: eInk-Uhr (aber nicht smart)

  1. Dr. Azrael Tod schreibt:

    ich bleib‘ dann doch lieber bei meiner kleinen, praktischen, „smarten“ Sony SWR-30 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s