Japan: Polizei gegen Drohnen

drohneHierzulande haben sich Drohnen noch nicht zu einer Plage entwickelt, aber wenn man so liest, was sie alles können und wer sie alles in die Luftschicken kann, drängt sich doch der Gedanke auf, dass da ein gewisser  Regulierungsbedarf besteht.

In  Japan ist man bereits einen Schritt weiter: Dort richtet die Polizei von Tokio eine eigene Abteilung ein, die sich um die Fluggeräte kümmert.

Deren Aufgabe soll es sei, Drohnen, die Flugverbotszonen verletzen zu stoppen, indem sie  ihre Besitzer ausfindig macht und die Landung befiehlt.

Gelingt das nicht, sollen die Polizisten eigene Drohnen starten ( die zwei bis drei Meter lang sind)  und die unerwünschten fliegenden Objekte mit Netzen einfangen. Deren Eigentümer erwartet dann eine saftige Strafe von umgerechnet bis zu 3.750 Euro. Aber die kann man ja abspielen, wenn man die Drohne die Verfolgungsjagd filmen lässt und den Streifen nachher verscherbelt … [dieter]

[via Popsci]

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika, it news abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s