Kinect: Macht das Wohnzimmer zur Ankleide

the mallKinect ist trotz aller Verdienste ziemlich aus dem Rampenlicht verschwunden – was sich aber bald wieder ändern könnte.

Ein Unternehmen namens Von Bismark (keine Ahnung, ob das Absicht ist) hat nämlich eine App namens The Mall entwickelt, die Geschmacksentscheidungen beim Online-Shopping deutlich vereinfachen soll.

Mit Hilfe von Kinect und The Mall wird es nämlich möglich, Klamotten virtuelle anzuprobieren. Kinect vermisst den Körper, und The Mall liefert die passende Kleidungsabbildung, und schon kann man sich selbst im neuen Outfit bewundern.

Und wenn einem gefällt, was man da sieht, scannt man einfach den QR-Code des Artikels und legt ihn so in den Einkaufswagen.

Einstweilen scheint das zwar nur in der Frontansicht möglich zu sein, aber wenn The Mall bei den Kunden gut ankommt, lässt sich da sicher noch nachbessern – und auch das bislang eher eingeschränkte Spektrum der Anbieter vergrößern. [dieter]

[via Technabob]

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika, intertubes, tech zuhause abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s