PumpTube: Das Ende der Fahrradluftpumpe?

pumptubeDie Freude, sich einfach aufs Fahrrad zu setzen und schnell mal was in der näheren Umgebung zu erledigen, was sich zu Fuß deutlich länger hingezogen hätte, wird oft dadurch gedämpft, dass sich die Luft aus den Reifen des Drahtesels verflüchtigt hat und man erst mal pumpen muss.

Das will PumpTube ändern.Und zwar einfach mit Hilfe der Kraft, die man sowieso aufwendet, um sein Rad zu bewegen: Ein Einweg-Ventil saugt Luft ein, die in ein Ende eines röhrenartigen Pumpmechanismus‘ fließt.

Der wiederum läuft auf der Außenseite des Schlauchs entlang und wird gedrückt, wenn der Reifen rollt. Dadurch wird dann wieder in den Schlauch gepumpt und neue Luft angesaugt. Damit man den Reifen nicht zu sehr aufpumpt, kann man den gewünschten Druck am Ventil selbst einstellen.

Das System erfordert angeblich keine neuen Reifen, sondern kann einfach in vorhandene eingelegt werden.

Ob das alles so klappt, wird sich in der Praxis zeigen – geplant ist eine Kickstarter-Kampagne im nächsten Frühjahr, und der Preis soll sich zwischen 30 und 55 Dollar bewegen. [dieter]

[via Gizmag]

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu PumpTube: Das Ende der Fahrradluftpumpe?

  1. crossmonaut schreibt:

    Erstaunlich, auf was für Ideen Leute kommen. Für mich wäre es jedenfalls nichts.
    Müsste dann ja 2 Schläuche pro Durchstoß flicken.

  2. [dieter] schreibt:

    Zumindest bei kleineren Löchern soll das Pumpsystem den Luftverlust komplett ausgleichen – heißt es. Mal sehen, was für ein Produkt dann wirklich an den Start geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s