Smoking-Stopper: Nikotinentzug mit Zigaretten-Safe

smoking_stopper_1Das Neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt, und bestimmt ist bereits beim der einen oder dem anderen der gute Vorsatz über bord gegangen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Hätte man aber bereits den programmatisch benannten Smoking-Stopper im Haus, wäre das vielleicht was anderes.

Das von der französischen Firma RegulSmoke hergestellte System ist im Prinzip eine Kombination aus App und Zigarettenetui, wobei letzteres fest verschlossen ist und sich nur zu bestimmten Zeiten öffnet.

Die bestimmt wiederum die App, die ein individuelles Entzugsprogramm entwickelt. ZU dem gehört auch, dass man gute Ratschläge zu den verschiedenen Entwöhnungssymptomen erhält, die sich unweigerlich einstellen werden – wenn man nicht so schwach ist, dass man sich gleich eine geheime Zweitpackung zulegt oder rauchende Mitmenschen anschnorrt … [dieter]

[via Technabob]

smoking_stopper_2

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Smoking-Stopper: Nikotinentzug mit Zigaretten-Safe

  1. Laura schreibt:

    Hallo habe schon einiges durch und das schlimmste ist zum einen der schmachter ,ich habe das Gefühl Depression zu bekommen bin nervös Weine kann nicht schlafen ,ich möchte aber keine Medikamente und auch kein Rauchersatz nehmen gibt es da noch was anderes oder ein guten Rat wie ich durch die schwere Zeit komme ?

  2. steirer2022 schreibt:

    Ich habe lange geraucht und wollte endlich aufhören. Die Entzugserscheinungen haben mich aber immer wieder zurückgebracht zum Rauchen.
    Einerseits die körperlichen aber wohl viel größer waren die psychischen Entzugserscheinungen. Ich habe mich dann hingesetzt und wirklich analysiert an was meine vorherigen Versuche gescheitert sind. Dann habe ich alle meine Fehler korrigiert und mir neue Strategien zurechtgelegt. Mehr Sport, gesunde Ernährung, neues Hobby, Ablenkung, verschiedene Teesorten und Smoksan als Unterstützung für den Körper, sogar ein Haustier haben wir uns angeschafft. So habe ich es geschafft endlich mit dem Rauchen aufzuhören.
    War ein harter Weg aber letztlich zahlt es sich einfach aus. Es gab Situationen da bin ich von der Couch aufgesprungen und schnell laufen gegangen, sonst hätte ich es nichts ausgehalten. Da war mir dann auch egal ob es geregnet hat, einfach schnell umgezogen und innerhalb von 2 Minuten war ich schon am laufen.
    Für die ganzen Situationen in denen es eng werden kann, muss man sich Strategien zurechtlegen. Dann schafft man es auch – es lohnt sich aber definitiv mit dem Rauchen aufzuhören.

  3. Phipps schreibt:

    Ich habe auch aufgehört zu Rauchen. Es wird mir langsam immer zu teuer und es stört mich immer, wenn ich daran denken muss, das ich jedesmal mir eine Schachtel kaufen muss. Es fällt mir jetzt viel leichter ,einfach mit meine Handtasche rauszugehen ,ohne noch irgendwelche Zigarettenpackungen zu besorgen. Ich habe mir vorgenommen ,das ich jeden tag 7€ beiseite lege und nächstes Jahr ca. 2000€ gespart habe. Das ist viel Geld. Am 3 ten Raucherentzug Tag hatte ich Brustschmerzen…. Ich hab 4 Jahre lang geraucht. Ich kann wieder schmecken, atmen und man fühlt sich sehr neugeboren, man riecht selber auch wieder ganz frisch:) Aufhören war die beste Entscheidung. Gib Nikotin keine Chance

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s