Vinyl-Revival? Dann doch lieber Tortillas!

Tortilla-plattePraktisch allerortens sieht man Hipster, die den Status des Gerade-der-Pubertät-entwachsen-Seins nicht nur durch mehr oder weniger zotteligen Bartwuchs zu kaschieren versuchen, sondern sich obendrein auch noch gerne minderwertige Nachpressungen von Vinyl-Klassikern unter den Arm klemmen.

Besäßen sie nur ein wenig eigenen Stil, würden sie dagegen Dwight Chia nachfolgen, der an der University of California in San Diego, eine Methode entwickelt hat, wie man Tortillas zu Tonträgern macht.

Was außerdem auch noch ausgesprochen nahrhaft ist. Voraussetzung ist allerdings, dass man über einen Laserschneider verfügt, mit dem man den Tortilla-Rohstoff bearbeiten kann.

Wie’s geht, erfährt man hier; die Klangqualität kann man im Video begutachten. Guten Appetit. [dieter]

[via Popsci]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika, entertain abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s