Serenity: Rucksack passt auf

smart-Bag-GuardianDer Rucksack ist heutzutage die Unisex-Handtasche, und wie bei jener kann das Abhandenkommen praktisch fast das Ende der eigenen Identität bedeuten.

Um dieses Übel zu vermeiden, wurde Serenity erdacht, der angeblich „erste intelligente Taschenwächter“.

Tatsächlich geht es bei dem Kickstarter-Projekt um eine Art Tracker, der aber sozusagen proaktiv arbeitet, also schon in Aktion tritt, bevor die Tasche, an der er befestigt ist, aus den Augen geraten ist.

Serenity kann nämlich eien ganze Palette von Botschaften an die korrespondierende Smartphoen-App schicken, mit der über Bluetooth kommuniziert wird.

Schon wenn der Reißverschluss offensteht, gibt es eine Warnung – wenn man sich zu weit von der Tasche entfernt sowieso.

Serenity fungiert auch als Schloss und gibt Alarm, wenn sich Unbefugte an Rucksack und Tasche zu schaffen machen (und zwar mit über 100dB); zugleich soll eine automatische Eigentümererkennung dafür sorgen, dass man selbst ungestört an den Inhalt gelangt.

Wer sein Gepäck derart schützen möchte, ist mit derzeit 79 Dollar dabei – lohnt sich also eher, wenn man wirklich Wertvolles in der Tasche mit sich herumträgt. [dieter]

[Kickstarter]

 

Serenity Smart Bag Guardian (video)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s