MItsubishi: Kommunikation mit Zeichnen und Spracherkennung

worlds-first-technology-combining-voice-recognition-and-drawing-functions_tourist„Wenn Du nicht weißt, wie es heißt, zeig drauf“ ist ein Ratschlag, der schon oft eine stockende Kommunikation wieder ins Laufen gebracht hat.

Etwas Ähnliches will Mitsubishi mit einer neuen Technik realisieren, die Spracherkennung und Zeichnen auf dem Tablet kombiniert.

Mit Hilfe der Spracherkennung soll ein Text dort auf dem Display erscheinen, wo der Sprecher seinen Finger hinhält; zusätzlich kann er dann auch noch auf dem Gerät zeichnen und so das geschriebene Wort, aber auch Bilder erläutern.

Zum Einsatz kommen soll die Technik dort, wo man kommunikativ ins Stocken kommt, bei Touristen z.B., die die Landessprache nicht beherrschen.

Wann die Technik zum Einsatz kommt, ist allerdings noch nicht abzusehen. [dieter]

[via Fareast Gizmos]

mitsubishi2

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika, zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s