Intelligentes Parken: Jetzt auch für Stühle

nissan- bürostuhlKennt man ja: Kaum ist das Meeting vorbei, stürmt alles aus dem Sitzungsraum, um schnell eine zu rauchen, die Blase zu erleichtern oder sonstwas zu tun.

Und wer räumt die Stühle wieder schön ordentlich unter den Tisch? Können sie auch selbst machen, findet Nissan.

Die Sitzgelegenheiten, die das Unternehmen gerade entwickelt hat, bewegen sich nämlich auf einfaches Klatschen hin wieder an ihren ursprünglichen Standort zurück.

Bei ihren Bewegungen werden die Stühle von vier an den Wänden befestigten Kameras überwacht; gesteuert werden sie über eine WiFi-Verbindung.

In den Handel kommen die Dinger allerdings nicht – Nissan will sie nur nutzen, um Werbung für die Funktion zum selbstständigen Parken zu machen, mit der die Autos des Hersteller ausgerüstet werden. Schade eigentlich. [dieter]

[via Übergizmo]

 

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s