SkyWall 100: Drohnen im Netz

skywallWelches Ungemach uns noch von Drohnen droht, ist bislang nicht abzusehen – aber es mehren sich Gerätschaften und Methoden, um die  Kleinstfluggeräte unschädlich zu machen.

Besonders martialisch lässt sich der private Luftraum (und auch andere) mit SkyWall 100 verteidigen.

Gut, zur Drohnenabwehr über dem Ein-Familien-Haus ist SkyWall 100 vielleicht ein klein wenig überdimensioniert, aber vielleicht gibt es das ja auch irgendwann mal für den um seien Privatsphäre besorgten Normalbürger.

Das Prinzip jedenfalls ist recht unterhaltsam: Man setzt eine Art Raketenwerfer an die Schulter, nimmt die Drohne ins Visier und verschießt dann einen Behälter, in dem sich ein Netz befindet.

In dem verfängt sich die Drohne, stürzt aber nicht ab, da das Netz auch noch gleich einen Fallschirm öffnet, damit der Fang wohlbehalten zu Boden geht.

So dürfte dann auch der Schadeen für den Drohnenbesitzer gering sein, und man kann sich dann ja anschließend schön vor  Gericht darüber streiten, ob die Drohne tatsächlich in fremden Luftraum eingedrungen ist und ob die Abfangmaßnahme gerechtfertigt war oder nicht. [dieter]

[via TechCrunch]

skywall2

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s