Billie Amp: Tradition und Moderne

  • Was?  Ein Verstärker, der analog und digital und Design mit einander versöhnt.
  • Für wen?  Für die Audiophilen-Fraktion, die nicht in erster Linie die Frage diskutiert, ob Vinyl, CD oder MP3 das Medium der Wahl ist..
  • Wie teuer? Ab 825 kanadische Dollar (ca. 570 Euro).
  • Wann kommt’s? Dezember 2016.
  • Ist der Anbieter seriös? Erste Kampagne.
  • Gibt’s schon lesenswerte Kommentare zum Projekt? Ja, zu technischen Fragen und vergleichbaren Produkten.

Im Detail:

Klar kann man seinen High-End-Verstärker auch bei den etablierten Marken kaufen – aber warum sollte ein Newcomer keine Chance bekommen, der sein Produkt sympathischerweise immerhin nach Billie Holiday benennt?

Auch sonst klingt hier alles stimmig, vorausgesetzt man findet Gefallen an dem Design, bei dem zwei Vakuumröhren prominent zu sehen sind: Die Specs versprechen sechs Eingänge , ICEpower-Verstärkung von Bang & Olufsen, einen Röhren-Vorverstärker, Hi-Res DAC, AptX Bluetooth und 125W Leistung.

Vergessen sollte man beim Preisvergleich allerdings nicht die relativ hohen Lieferkosten, und dann ist da leider auch noch der Zoll … [dieter]

[Kickstarter]

billie amp billie specs

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s