Der digitale Zirkel

compass_01

Das letzte Mal, das ich einen Zirkel in der Hand hatte, muss noch zu Schulzeiten gewesen sein – ich erinnere mich aber an eine gewisse Widerborstigkeit des Geräts, vor allem beim Einstellen der Werte.

Aber  heutzutage geht das ja alles einfacher.

Zumindest, wenn es Cheol Woong Seo und Jae Hee Park gelingt, ihr Konzept des Easy-to-View Compass zu realisieren: Bei dem nämlich kann man aufs Genaueste einstellen, was für eine Rundung man zeichnen möchte.

Ob der Profi so etwas benötigt, vermag ich zwar nicht zu sagen, mir jedenfalls hätte es seinerzeit weitergeholfen. [dieter]

[via Yanko]

compass_02

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der digitale Zirkel

  1. seBASStian schreibt:

    wenn man dann wahlweise auch gleich den Umfang und Durchmesser oder ein Kugelvolumen agezeigt bekäme, wäre es auch wirklich eine Zeitersparnis und Arbeits- / Denkerleichterung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s