Zum an den Monitor schrauben: Der Amos PC

090607amos-thumb-620x328Embedded Computing ist sowas wie die Plüschausgabe der richtigen Rechner (Hersteller aus diesem Sektor werden mir da womöglich nicht zustimmen und statt dessen was von industriellem Einsatz murmeln) Der Via Amos 3000 ist etwa halb so gross wie ein Mac Mini und lässt sich an der Rückseite eine Flachbildschirms befestigen, ohne dass dies gross auffallen würde.

Die technischen Daten sind dafür nicht wirklich atemberaubend: 500 Mhz VIA Eden Prozessor, passiv gekühlt, ein Pico-ITX-Mainboard mit Via UniChrome Chipsatzgrafik, die übliche Konnektivität einschliesslich eines einzelnen IDE-Anschlusses. Kann XP oder Linux, gibt’s auch mit einer doppelt so schnellen C 7 CPU, dann allerdings mit Lüfter.

Fällt also unter die Embedded Systeme. Aber trotzdem putzig. Oder deswegen. Miau.

(fritz)

( via via bbgadgets)

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zum an den Monitor schrauben: Der Amos PC

  1. knallbonbon schreibt:

    naja, eigentlich nur eine erweiterte schreibmaschine.

    zum schreiben, drucken und surfen im i-net (mit mobi-karten module vllt. als radio-und fernseher-ersatz etc.) reichts.

    kommt nur darauf an wie viel koste-quante?

    aber mehr als 99,95 EUR würde ich (persönlich) dafür nicht auf den tresen legen!

  2. Anonymous schreibt:

    ist ja eher für demos und sowas… besserer bilderrahmen ersatz oder ein INET Terminal etc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s