Roll, Wecker, roll!

Tocky ist ein Wecker, der dafür sorgt, dass man bei seinem Weckgeräusch wirklich aufsteht.

Das Gerät lässt sich nämlich nicht mit einem einzigen schlaftrunkenen Handgriff ausschalten, sondern beginnt, in der Gegend herumzurollen.

Was ein weiteres Kapitel im ewigen Kampf Mensch gegen Maschine bedeutet.

Den anfänglichen Vorteil der höheren Mobilität der Maschine (wg. Schlaftrunkenheit Mensch) sollte man möglichst rasch überwinden – danach stellt sich die Frage, ob man endgültig so wach ist, dass man seinem Tagewerk nachgeht oder ob man sich volelr Siegesfreude wieder hinlegt. [dieter]

[via OhGizmo!]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika, tech zuhause abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Roll, Wecker, roll!

  1. Gördi schreibt:

    Wegrollen ist fast übertrieben würde ich sagen,
    wegtaumeln trifft es eher.

    Wie Sturzstabil soll das Teil denn sein? Denn wenn das Teil ca 280 mal im Jahr vom Nachttisch fällt…

    Ein Wecker mit (kleinem) Rätsel zum abschalten wäre auch nett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s