Wieder gefährliche Actionszene mit iPhone als Sprengsatz

11tech_iponeboomAus der Serie fröhlich explodierender Apple-Mobilgeräte gibt es wieder einen Fall aus Belgien. Dort flog dem 15-Jährigen Salvatore sein iPhone um die Ohren.

Der Vorfall ist insofern signifikant, da Apple gerade erst den EU-Bürokraten in Brüssel hoch und heilig versprochen hatte, dass es keine Serienprobleme mit iPod und iPhone gebe. Die bisherigen Explosionen und Brandvorfälle waren alles bedauerliche Einzelfälle, bei denen kein Zusammenhang
feststellbar sei.
In Belgien jedenfalls explodierte das iPhone in der Hand, kurz vor dem Telefonieren. Der Teenager hatte Glück und kam ohne größere Verletzungen davon, berichten die örtlichen Zeitungen. Apple versprach Salvatore ein kostenloser Ersatzgerät, welches aber noch auf sich warten lässt.
In der jüngsten Vergangenheit gab es ähnliche Vorfälle in den USA, in Großbritannien und Frankreich. Allein bei unseren Nachbarn haben die Verbraucherschutzbehörden zehn Fälle von gefährlichen iPhone-Abgängen registriert, wobei ein Teenager auf Schadensersatz für seine Augenverletzung klagen will.
Apple argumentiert, dass bei 26 Millionen verkaufter Smartphones und rund 200 Millionen iPods die paar Dutzend Vorfälle statistisch zu vernachlässigen seien. In England wurde Apple dabei erwischt, wie man die Familie eines durch iPhone ausgelösten Brandes mit Geld und Verschwiegenheitserklärung zum Schweigen bringen wollte.
Die EU-Kommission hat alle 27 Mitglieder dazu aufgefordert, sie über Vorkommnisse mit solchen gefährlichen Konsumerprodukten zu informieren. Häufen sich die Vorfälle, wird es zu einer ernsten Aussprache mit Apple kommen. [rm]

[TechCrunch]

[NY Times]

iPod explodiert, Apple bietet Schweigegeld

iPhone schützt iPhone

Schönes Sicherheitsloch in iPhone OS 3.0 entdeckt

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wieder gefährliche Actionszene mit iPhone als Sprengsatz

  1. Pingback: Mission Impossible – ohne Tom Cruise gleich viel cooler « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s