Mobilrechner-Studie: Asus top, HP Flop

Meinen jedenfalls die Tester von SquareTrade, die sich angesehen haben, wie es um die Störanfälligkeit von Net- und Notebooks bestellt ist.

Insgesamt gilt: Netbooks mögen günstig sein, sind aber qualitativ Laptops (auch Einsteigermodellen) deutlich unterlegen.

Am besten fährt also, wer sich nicht scheut, beim Rechnerkauf Geld auszugeben – sowohl bei den Pannen im ersten Jahr als auch bei der Drei-Jahres-Projektion schneiden teurere Geräte (ab 1.000 Dollar) besser ab.

Überdurchschnittlich gut schneiden im Vergleich neben Asus noch Toshiba, Sony und Apple ab; deutlich kritischer sieht es aus bei Lenovo, Acer samt Gateway und HP. [dieter]

[via Electronista]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s