Haarwäsche vom Roboter

Bereits beim Haarewaschen zeigt sich ja im Frisörgeschäft in der Regel, wie es um das Einfühlungsvermögen des Personals  bestellt ist, und wie die Erfahrung lehrt: Es ist darum nicht immer zum besten bestellt.

Daher dürfte die Chance des Haarwasch-Roboters von Panasonic gar nicht schlecht stehen.

Im Gegensatz zu ähnlichen Vorgängermodellen verfügt das Gerät nicht nur über eine Vielzahl von Waschtechniken, sondern wäscht mit seinen 24 Fingern nach den Vorgaben eines 3D-Modells, das vom Kopf des Benutzers erstellt wird und das im Speicher landet, damit der Roboter sich „erinnert“.

Ebenfalls abgespeichert werden bestimmte Vorlieben wie Temperatur etc. Individuell bestimmten kann der Nutzer bei jedem Waschgang, welche Stellen besonderer Aufmerksamkeit bedürfen und wo und wie massiert werden soll.

Und unterhalten will sich die Maschine garantiert auch nicht. [dieter]

[via Fareastgizmos]

Dieser Beitrag wurde unter zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s