Sehschärfe nach eigenem Geschmack

Brillen sind schon ein Thema für sich – sei es der Preis, sei es die Einstellung der richtigen Sehschärfe.

Eine günstige und individuelle Lösung verspricht Eyejusters – da kurbelt sich der User selbst die richtige Schärfe zusammen.

Das  System funktioniert mit  Hilfe zweier verschiedener Linsen, die mittels eines Rädchens an der Seite des Brillengestells über einander geschoben werden. So kann man sich die passende Sehschärfe selbst einstellen und sie gegebenenfalls auch je nach Situation noch ändern.

Mit einem Preis von 40 Dollar das Paar sind die Eyejusters sogar noch überraschend günstig – aber schließlich sind sie vor allem für Menschen in Entwicklungsländern gedacht, die nicht so schnell einen Augenarzt und/oder Optiker sehen. Und wenn man das System vom Aussehen her aufbrezelt, wird es  vielleicht auch in unseren Breiten ein Erfolg.

Wobei – vielleicht weiß ja der echte Nerd gerade das jetzige Design zu schätzen … [dieter]

[via Dvice]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sehschärfe nach eigenem Geschmack

  1. Susi schreibt:

    Coole Idee. Wäre gut wenn es sich eine oder zwei Einstellung merken könnte und man zwischen Nah- und Fernsicht umschalten kann. Oder wenn man einfach mal ran zoomen könnte.

  2. ROMSY schreibt:

    Die Frage ist nur noch, wie schwer wird das Ding auf der Nase?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s