monk: Zeit zum Aufstehen

monk1Sitzen sei das neue Rauchen, wird bisweilen bedeutungsschwanger geraunt, wenn es darum geht, dass wir eigentlich zu lange an unseren Schreibtischen (oder sonstwo) hocken.

Aber auch da kann glücklicherweise ein elektronisches Gerät helfen – es nennt sich monk.

monks Aufgabe ist es, seinen Besitzer daran zu erinnern, dass es Zeit ist, ein wenig auf Trab zu kommen.

Der „Roboter“, wie er von seinen Entwicklern etwas großspurig genannt wird, ist mit Bewegungssensoren und Mikroprozessor ausgestattet und erwartet, im Abstand von einer Stunde ein wenig durch die Gegend getragen zu werden  – schummeln kann man dabei angeblich nicht, weil die Konstruktion zu schlau sein soll, sich durch ein wenig Schütteln täuschen zu lassen.

Ob man so etwas wie monk benötigt, wird wahrscheinlich nicht zuletzt an der persönlichen Selbstdisziplin liegen – wer einen Mangel daran verspürt, sollte die üblichen Crowdfunding-Plattformen im Auge behalten, da dort demnächst eine Kampagne starten soll. [dieter]

[via Yanko]

Startup Stock Photos

Startup Stock Photos

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s