Touchscreen ist soooo 2009

trou3Touchscreens sind bei Handys inzwischen so allgegenwärtig, dass einem kaum noch die Braue hochgeht, wenn man von einem neuen Modell mit eben dieser Funktion hört.

Und in zehn Jahren – so mutmaßt Designer Mac Funamizu – ist mit dem langweiligen Zeug sowieso Schluss. Was dann kommt? Hologramme, meint er und zeigt mit den Entwürfen für das Trou Hologram Phone schon mal, wie er sich das vorstellt.

Da, wo wir heute noch das immer stärker verkratzende Display vor Augen haben, soll dann nur noch leer gähnen – die aber mit Hologrammen gefüllt wird.

Statt flacher Bilder der Anrufenden erscheint einen Mini-3D-Darstellung; Navigation geschieht nicht mehr mit Kartenbildern, sondern Nachbildung von Gebäuden und Straßen etc. Und das Gerät selbst trägt man dann ganz locker wie ein Schmuckstück am Handgelenk.

Mir gefällt die Vorstellung jedenfalls ganz gut, ob das mit den zehn jahren hinhaut, wage ich aber nicht zu beurteilen. [dieter]

[via Yanko]

trou2trou4

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s