Steve Ballmer rettet spielerisch US-Haushalt (???)

Immerhin schon deutlich nach dem 1. April meldet USA Today, dass die Obama-Aministration anscheinend darauf setzt, sich bei der Reduzierung ihres Haushaltslochs spielerisch vom Volk helfen zu lassen.

Angeblich hat sich ein Spitzenberater bereits mit Steve Ballmer in Verbindung gesetzt, um die Entwicklung eines Games zu besprechen, das Dank viraler Verbreitung auf den Rechnern der jungen Leute des Landes landen soll.

Klingt schräg? Ist aber nicht einmal neu: Bereits 1994 hat eine Kommission des US-Senats ein Spiel namnes „Budget Shadow“ programmieren lassen, das dem gemeinen Steuerzahler die schwere Aufgabe des Sparens nahebringen sollte.

Ob was dran ist an der neuen Geschichte, ist nicht klar: TechFlash, selbst in Seattle beheimatet, hat jedenfalls nichts über einen Steuersparspiel-Arbeitsgruppe in Redmond in Erfahrung bringen können.

Wobei: Nimmt man die jüngste Leistung von Spitzenpolitikern, Wirtschaftsweisen und Bankführern zusammen, kann man sich eigentlich nicht so recht vorstellen, dass die Resultate eines Online-Games wirklichkeitsfremder sein könnten, oder? [dieter]

[via USA Today via TechFlash]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, entertain, gerüchte, it news, politika abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s