Foxconn macht sich dünne

Foxconn, der in letzter Zeit recht unrühmlich bekannt gewordene Apple-Zulieferer, will sich offenbar aus dem Rampenlicht verziehen. Das meldet jetzt DigiTimes unter Berufung auf eine chinesische Tageszeitung.

Im bisherigen Hauptstandort Shenzen werden angeblich Produktionseinrichtungen abgebaut; die neue Heimat des Herstellers soll irgendwo im Landesinneren liegen.

Wo dieser Standort alelrdings liegt, ist unbekannt – allerdings werden wohl auch die Arbeiter aus der Fabrik umgesoiedelt, denn die Geschäfte in Shenzen klagen wohl über den zurückgehenden Umsatz.

Und wenn sich Foxconn erstmal unsichtbar gemacht hat, kann alles so weitergehen wie gehabt … [dieter]

[via DigiTimes]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, gerüchte, it news abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Foxconn macht sich dünne

  1. knallbonbon schreibt:

    die arbeiter die jetzt dadurch freigesetzt werden können wohl eher dort hingehen wo der pfeffer wächst, denn die im landesinnern sind noch um ein vielfaches billiger!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s