Ultrabooks: Neugeräte-Flut im September

Gibt es ein neues MacBook Air, erscheinen kurz danach auch verdammt ähnliche Geräte aus der Windows-Welt.

Darauf kann man sich verlassen, und im September ist es dann auch so weit: Hewlett-Packard, Acer, Asustek, Dell und Lenovo gehen in die Massenproduktion, auf dass auch auf jeden Fall was schön Flaches unterm Weihnachtsbaum liege.

Die Ultrabooks, wie die Hersteller die Kategorie der Flunder-Notebooks nennen, werden allerdings nicht so schnell und massiv auf den Markt kommen, wie die Hersteller es sich wünschen, da in Asien derzeit über Display-Engpässe gejammert wird.

Die Nase vorn hat wohl Asustek, wo die Entwicklung des neuen Ultrabook-Modells bereits abgeschlossen ist und wo man plant, monatlich 400.000 bis 450.000 ultradünne Notebooks auf den Markt zu bringen.

Acer und Dell dagegen müssen wohl mit Verzögerungen rechnen, und HP könnte sogar das Weihnachtsgeschäft verpassen – schade, denn da ist der Zulieferer Foxconn und damit die Wahrscheinlichkeit der Air-„Ähnlichkeit“ wohl am höchsten. [dieter]

[via DigiTimes]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, it news abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ultrabooks: Neugeräte-Flut im September

  1. Pingback: Ultrabooks: Wird ein teures Vergnügen | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s