Netbooks: Doch noch nicht tot

Zumindest, wenn man den neuen Meldungen aus Taiwan glauben darf: Das in den Zeiten von Tablet und Ultrabook gelegentlich schon mal tot gesagte Rechnerformat soll demzufolge im dritten Quartal 2012 ein Klein-Revival mit aufgerüsteten Atom-Prozessoren erfahren.

Acer und Asustek, die im Gegensatz zu einer Reihe anderer Hersteller noch nicht ganz aus dem Netbook-Markt ausgestiegen sind, wollen die neuen Rechner mit aktualisierten Versionen der Intel-Prozessoren Atom N2600 und N2800 ausrüsten.

Die sollen neue Funktionen und verbesserte Leistung bringen; als OS soll neben Windows 8 auch das Open-Source-OS Tizen zum Einsatz kommen.

Chancen für die Netbook-Neuauflage sollen die Hersteller allerdings vor allem in Schwellenländern sehen, wo man auf einen stabilen Marktanteil hofft – ansosnten wird wohl auch diese Nachrüstung den allgemeinen Trend weg vom Netbook kaum stoppen können. [dieter]

[via DigiTimes]

Dieser Beitrag wurde unter computer, gerüchte, it news abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Netbooks: Doch noch nicht tot

  1. neLLi tHe kiD schreibt:

    Netbooks sind solange interessant, wie Tablets (egal ob mit oder ohne Tastatur-Dock) kein ordentliches tabbed Browsing erlauben. Um „mal schnell“ was nachzuschauen, mag ein Tablet ausreichen, aber die meisten Android Browser sind den Windows-Browsern (noch?) haushoch unterlegen. Ich weiß nicht, ob ich als Nerd für die breite Masse representativ bin, aber ich gebe meistens meinem 10Zoll Netbook für echte Recherchen (Wohnungssuche etc.) vor meinem 10 Zoll Tablet den Vorzug. Warten wir Windows 8 ab 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s