FAST: Fahrradrücklicht gibt Alarm bei Sturz und Diebstahl

fast1Die Zeiten, in denen Fahrradrücklichter nicht mehr können mussten als leuchten und blinken, sind mit FAST wohl vorbei.

Neben acht RGB-LEDs, die für die Illumination sorgen, stecken in dieser Leuchte nämlich auch noch ein Bluetooth-Chip und Umgebungungslicht- und Bewegungssensoren – die sollen dem Besitzer des dazugehörigen Schutz bei Stürzen und vor Diebstahl bieten.

Ein Algorithmus ermittelt nämlich, wenn eine Bewegung stattfindet, die auf einen Unfall hindeutet, und sendet einen Alarm an eine Kontaktnummer; wird dagegen allzu heftig an dem Gefährt gerüttelt, wird das als Diebstahlsversuch gewertet und der Besitzer gewarnt.

Mit der dazugehörigen App kann man einstellen, wie das Rücklicht genau strahlen soll; die eingebauten Helligkeitssensoren stellen die Leuchte dann automatisch an, wenn es dunkel wird.

Das hat natürlich alles seine offenkundigen Haken von der Möglichkeit des Fehlalarms bis zur Frage der Bluetooth-Reichweite, ist aber insgesamt nicht übel, zumal man schon ab 19 Dollar in die Kickstarter-Kampagne einsteigen kann. [dieter]

[Kickstarter]

fast2

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s