Gummi-Tastatur: Am Körper tragbar

gummi-keyboardEine Wissenschaftlergruppe an der Universität von Auckland  verkündet, sie habe nun eine Lösung gefunden, wie sich Tastaturen in Textilien integrieren lassen – und zwar so, dass man sie nicht einmal besonders schonen muss.

Daran haben sich auch andere schon versucht, aber die Idee der Neuseeländer erscheint schon deshalb plausibel, weil sie auf Gummi setzen.

Die Tastatur besteht aus zwei empfindliche Schichten, die zusammenlaminiert sind; als Material wird dielektrisches Elastomer verwendet.

Das bedeutet einerseits, dass man die „Tastatur“, die aus neun Feldern besteht, frei programmieren kann; zum anderen lässt sich sich dann biegen, drehen und ziehen, ohne den Geist aufzugeben.

Wann man diese Technik in Produkten zu sehen bekommt, ist zwar (wie oft bei wissenschaftlichen Innovationen) offen; es gibt aber bereits ein Spinoff-Unternehmen, das was daraus machen soll, was schon mal ganz gut klingt. [dieter]

[via Gizmag]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika, zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s